Zell am - Must - See: Die Sommerhighlights in Zell am See-Kaprun

Zell am - Must - See: Die Sommerhighlights in Zell am See-Kaprun

Bilder (Galerie):
(c) AlbinN, Gletscherbahnen Kaprun AG

In Zell am See-Kaprun kommen jene Elemente zusammen, die das typische Österreich-Postkartenmotiv ausmachen: Gletscher, Berge und See. Dementsprechend vielseitig sind auch die Sport- und Freizeitaktivitäten der Region. Das traumhafte Gipfel-Panorama von Kitzsteinhorn, der Ausblick von der Schmittenhöhe und der Familienberg Maiskogel in Kombination mit dem kristallklaren Wasser des Zeller Sees machen Zell am See-Kaprun vielfältig und perfekt für Ihren Urlaub. Folgende Highlights sollten im Sommer 2018 nicht verpasst werden.


Klettersteig bei den Kaprun Hochgebirgsstauseen
Seit Juni 2017 befindet sich der höchstgelegene Klettersteig an einer Staumauer an den Kaprun Hochgebirgsstauseen. Klettermaxe und -maxinnen erleben Adrenalinkicks vom Feinsten und können sich an außergewöhnlichen Kletterelementen austoben. Bleibt währenddessen Zeit, sollte der Blick unbedingt vom Klettersteig auf das umliegende Bergpanorama wandern – auch der Nationalpark Hohe Tauern erstreckt sich unter dem Kletterer. Wer vom Klettern nicht genug bekommt, hat die Möglichkeit, in der Klettersteigarena Höhenburg auf drei weiteren Klettersteigen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad durch den Felsen der Höhenburg kraxeln. Für Neulinge und Interessierte werden zusätzlich Kurse und geführte Klettersteigtouren angeboten.

Jodeln lernen auf der Schmittenhöhe
Zwei Monate lang treffen Jodel-Begeisterte und Lernwillige in der Jodelschule von Thomas Reitsamer aufeinander. Damit das Ganze so authentisch wie möglich ist, finden die Jodelworkshops vor einer traumhaften Bergkulisse auf der Schmittenhöhe statt. Am Programm stehen unter anderem verschiedene Gesangsarten, Atemtechniken und Jodel-Geschichte. Juchitzer, Jodelos und Jucheis sind im Juli und August 2018 von der Schmittenhöhe aus zu hören.  Teilnehmer können im Anschluss mit dem Gelernten punkten und ein lautes Echo in die Bergwelt der Region juchitzen.

Maritime Romantik in den Bergen: Ausflugsfahrten mit der MS Schmittenhöhe
Romantisch wird es bei den Abendrundfahrten des Ausflugsboots MS Schmittenhöhe: Diese finden jeden Freitag im Juli und August 2018 auf dem Zeller See mit Live-Musik und tollem Blick auf die umliegenden Berge statt. An drei ausgewählten Terminen wird die MS Schmittenhöhe unter den Mottos „White Night“, „Trachten Clubbing“ und „Grill & Chill“ zum Partyschiff mit DJs, Cocktails und kulinarischen Schmankerln. Bei einer klassischen Panorama-Rundfahrt auf dem See von Ende März bis Mitte Oktober genießen Sie die gesamte Fahrtzeit über einen grandiosen Blick auf die umliegenden Gipfel und spüren den sanften Fahrtwind.

4 Klimazonen entdecken: Die Kitzsteinhorn Explorer-Tour
Einmal durch alle vier Klimazonen, bitte! Was kurios klingt, ist im Rahmen der Kitzsteinhorn Explorer-Tour möglich. Im Sommer 2018 geht es für neugierige Entdecker vom Tal bis in die Gletscherwelt auf über 3.000 Meter. Begleitet werden sie dabei von einem Nationalpark-Ranger, der Wissenswertes über das Kitzsteinhorn vermittelt – beispielsweise wie Gletschereis entsteht und wo Steinadler und Bartgeier zuhause sind. Bei einer Tour durch das Kitzsteinhorn darf ein Abstecher auf die Panorama Plattform „Top of Salzburg“ nicht fehlen. Auf 3.029 Metern Höhe erstreckt sich den Teilnehmern ein atemberaubender Ausblick auf den unberührten Nationalpark und auf die höchsten Gipfel Österreichs.

Sigmund-Thun-Klamm: Erlebnis für die ganze Familie
Die Sigmund-Thun-Klamm, ein bis zu 32 Meter tiefer und 320 Meter langer Felseinschnitt mit Schluchten und dem grün-türkisen Klammsee am Ende sind ein beeindruckendes Naturschauspiel und in jedem Fall einen Besuch wert. Jeden Freitag im Juli und August erwartet Sie außerdem eine einzigartige, neue Veranstaltung, die „Klammlichter“. Wandern Sie durch die magisch beleuchtete Klamm. Im Schein von vielen unterschiedlichen, bunten Scheinwerfern und Lichtinstallationen erstrahlen die Felsen und das Wasser im Inneren der Klamm noch magischer und zauberhafter als tagsüber. Der Spaziergang ist ein mystisches und erstaunliches Erlebnis für Groß und Klein.

Mehrwert für den ultimativen Sommerurlaub: Die Zell am See-Kaprun Sommerkarte
Die Zell am See-Kaprun Sommerkarte ist ein echter Erlebnisgarant für Sie: Mit ihr können bis zu 40 Attraktionen, unter anderem die oben genannten Ausflugsziele sowie weitere Sehenswürdigkeiten und Museen in der Region und im ganzen Salzburger Land besucht werden. Dazu zählen neben den Bergbahnen auch Strand- und Hallenbäder rund um den Zeller See. Zahlreiche neue Abend-Buslinien, die im Bonusprogramm inkludiert sind, sorgen für noch mehr Servicequalität und erleichtern den Besuch der zahlreichen Events und Attraktionen. Die Zell am See-Kaprun Sommerkarte, die vom 15. Mai bis 15. Oktober 2018 gültig ist, erhalten Sie bei 230 teilnehmenden Unterkunftsbetrieben.

Impressionen