Nachgefragt: Die schönsten Plätze in Goldegg

Nachgefragt: Die schönsten Plätze in Goldegg

Goldegg macht seinem Namen alle Ehre: Ein richtiges Goldstück ist der liebliche Ferienort im Salzburger Pongau. Hoch über dem Salzachtal bezaubert Goldegg mit seiner Gastfreundschaft, der wunderschönen Landschaft und seinem Sinn für Kultur und Genuss. Welche Plätze zum längeren Verweilen in Goldegg einladen, wird hier verraten.

Goldenes Nass
Gleich zwei Seen laden zum Baden, Sonnen und Entspannen in Goldegg ein. Der Moorsee bildet das Zentrum des Ortes und lädt zu Spaziergängen, Bootsfahrten oder zum Plantschen ein. Weil es sich hier um einen Moorsee handelt, ist das Wasser besonders gesund und gut für Haut und Haar. Im Sommer erwärmt sich das Gewässer sehr schnell und erreicht Temperaturen von bis zu 26° C. Außerdem vorhanden: ein Sprungturm, ein Kinderbecken, Liegewiese und ein Schwimmbadbuffet. Etwa sechs Kilometer vom Ortskern entfernt befindet sich der idyllische Böndlsee, der im Gegensatz zum Moorsee ein klareres Wasser hat und eine Wassertemperatur von bis zu 24° C erreicht.

Schloss Goldegg
Es ist das optische und eigentliche Zentrum des Ortes, es ist nicht zu übersehen und eigentlich dreht sich alles darum: das SCHLOSS GOLDEGG. 1323 ließen die „Herren von Goldekke“ eine Burg errichten und im 16. Jahrhundert erfolgte der Umbau der ursprünglichen Wehrburg in ein bewohnbares Schloss. Dieses befindet sich auf einem Felsvorsprung am Nordufer des Moorsees und dient hauptsächlich als Veranstaltungsort für Tagungen, als Ort der Begegnungen und für die Austragung von kulturellen Events.

Feine Fairways und geniales Green
Der Golfplatz in Goldegg thront mitten auf einem Hochplateau über dem Salzachtal. Etwa ein Kilometer außerhalb des Ortskernes liegt die 18 Loch-Golfanlage, die mit dem Par 72 Kurs ein angesehenes Schmuckstück der Salzburger Golflandschaft darstellt. Das Areal beherbergt eine überdachte Driving-Range mit Abschlagboxen, Putting-Green, Übungsbunker, eine Golfschule, ein Golfrestaurant und vieles mehr. Idyllische Almwiesen und malerische Biotope garantieren ein facettenreiches Golfspiel und machen den Kurs zu einem einzigartigen Erlebnis.

Alles Glück dieser Erde
… liegt auf dem Rücken der Pferde. In Goldegg gibt es einige Pferdekutschenfahrten, die ein besonderes Fahrerlebnis anbieten. Das ganze Jahr über traben Pferdegespanne über die Straßen Goldeggs und zeigen den Ferienort von einer etwas anderen Seite – nämlich mit begleitendem Wiehern und Schnauben der Rösser. Ein besonderes Erlebnis – nicht nur für Pferdefans!

Kräuterwanderungen
Kräuterkunde mal anders: Kräuterpädagogin Andrea Rachensperger weiht Teilnehmer auf einer eineinhalbstündigen Wanderung in die Geheimnisse der Wildkräuter der Umgebung ein. Im Rahmen der Tour werden Kräuter gesammelt, die sich wunderbar mit Salat kombinieren lassen. Kinder packen eine Lupe ein und zoomen auf Brennnessel, Blütenblätter und vieles mehr. Andrea Rachensperger gibt dabei Tipps zum richtigen Fotografieren von Pflanzen, sodass diese ideal zur Geltung kommen. Im Anschluss an den Spaziergang wird im Gasthof Pesbichl eine gesunde Kräuter- oder Brennnesselsuppe sowie Brötchen mit Wildkräuter-Aufstrichen serviert.

Zeitreise in die Vergangenheit
Das Heimatmuseum befindet sich im Schloss Goldegg und gibt einen guten Einblick in das frühere gesellschaftliche und bäuerliche Leben im Salzburger Pongau. Highlights sind mit Sicherheit der Rittersaal, der eine einmalige und aufwändig gestaltete Holzvertäfelung aufweist und die Wohn- und Schlafgemächer, die in originalem Zustand erhalten wurden. Das Museum beherbergt auch
eine Sammlung von Einrichtungsgegenständen, Kleidung und Werkzeug aus früheren Tagen. Es gibt täglich Führungen und somit ist eine Reise in die Vergangenheit ist garantiert!