18

Golfclub Achensee

Der Golf- und Landclub Achensee ist der älteste Golfclub Tirols. Er wurde 1934 gegründet, 1995 erneuert und 2003 auf 18 Loch erweitert. Seit Juni 2007 steht allen Golfern das neu erbaute Clubhaus zur Verfügung. Zwischen dem Fuße
des Karwendelgebirges und dem silberglänzenden Achensee befindet sich auf 950 Meter dieses Juwel von einem Golfplatz.

Golf- und Landclub Achensee
A-6213 Pertisau
Tel.: +43.5243.5377
Fax: +43.5243.6202
info(at)golfclub-achensee(dot)at
www.golfclub-achensee.at

Details

Die Greens und Abschläge fügen sich harmonisch in die Geländestruktur und in das Landschaftsbild ein. Sanft gleiten die Spielbahnen über die satten grünen Wiesen, vorbei an altem Baumbestand aus Lärchen und Buchen.

Die im Jahre 2015 neu eröffnete, komplett überdachte und beidseitig bespielbare Driving Range mit Chipping und Putting Green und dem Bunker Übungsgelände bieten nicht nur ein optimales Trainingsgelände, sondern auch einen Traumblick über den blau-türkis schimmernden Achensee.

Meter CR SR Par
Weiß 6105 73,20 126 71
Gelb 5709 71,20 127 71
Blau 5321 74,40 124 71
Rot 4942 72,50 123 71

 

Greenfee 18-Loch

MO – SO € 85,-*
*) 20% Greenfee Ermäßigung für Partnerbetriebe

 

Trainer

Head Pro Isidor Schaffer
Tom Fankhauser

Stories

Was ist das alpine Wort für Golfsafari in Tirol? Was ist das alpine Wort für Golfsafari in Tirol?

Golf Alpin Entdeckungsreisen Wer beim Golfen im Tirol vor lauter Konzentration den Kopf nicht hebt, der verpasst das Wesentliche: Berge, Wiesen, Almen und tausend malerische Plätze.

Zillertal - eine Liebeserklärung an die Berge Zillertal - eine Liebeserklärung an die Berge

Das Zillertal ist ein Allrounder in Sachen Kultur, Kulinarik und Sport. Berühmt sind nicht nur „Die jungen Zillertaler“, sondern auch die g’schmackigen Zillertaler Krapfen und das Sport- und Freizeitangebot am Fuße der Kitzbüheler Alpen.

Geheimtipp: Achensee – das Meer in den Bergen Geheimtipp: Achensee – das Meer in den Bergen

Der Achensee ist der größte Badesee des Bundeslandes Tirol und trägt deswegen den Beinamen „Tiroler Meer“. Das Wasser steckt beim Achensee übrigens doppelt im Namen: Ein Ort, der Ache und See miteinander verbindet, muss wissen, wie Abkühlung funktioniert.